Allgemeine Informationen über Cádiz

Cádiz wurde etwa 1100 Jahre vor Christus von den Phöniziern gegründet und ist somit eine der ältesten Städte Europas. In den vergangenen 3000 Jahren hat Cádiz große Veränderungen durchlebt. Mit der Entdeckung Amerikas sowie dem Beginn des Kolonialhandels florierte die Stadt und wurde während des 16. Jahrhunderts eine der reichsten Städte Europas. Zahlreiche Monumente, Bauwerke und Museen zeugen von der langen Geschichte der Stadt.

Eine der Besonderheiten der Stadt ist das gute Wetter. Mit einem Durchschnitt von 300 Sonnentagen kann man das ganze Jahr über angenehme Temperaturen genießen! Bei diesem angenehmen Klima kann man viel Zeit mit der Familie und Freunden auf einer der zahlreichen Terrassen, in Cafés oder am Strand zu verbringen.

Die Einwohner von Cádiz („Gaditanos”) sind freundlich, nett, kommunikativ, gastfreundlich und lachen gerne!

 

 

Was kann ich hier sehen und tun?

Sortieren: Richtung
  • Andere

    Conil, Bolonia und Zahara de los Atunes sind die spektakulärsten Strände von Andalusien. Außerdem kannst du Ausflüge zu etwas entfernteren Orten unternehmen wie zum Beispiel zur britischen Kolonie Gibraltar, Tavira, Lissabon in Portugal oder Ceuta auf dem afrikanischen Kontinent.
  • Tarifa

    Der perfekte Ort für Kitesurfen ebenso wie für das Beobachten von Walen und Delphinen.
  • Die weißen Dörfer

    Besonders zu empfehlen ist die Route über die weißen Dörfer in der Sierra von Cádiz (vor allem Arcos und Setenil).
  • Jerez de la Frontera

    Diese Stadt ist bekannt für den dort hergestellten Sherry. In Jerez hast du die Möglichkeit, einen der bekannten Weinkeller (bekannt als Bodegas) wie González Byass und natürlich den bekannten Tio Pepe Weinkeller zu besuchen. Außerdem ist Jerez bekannt für ihre Pferdeshows.
  • Karneval von Cádiz

    Der Karneval von Cádiz ist einer der bekanntesten in ganz Spanien. Er findet jedes Jahr im Februar statt und bietet elf Tage Spaß und Unterhaltung. Die Kostüme sind das Wichtigste bei diesem Karneval und es ist fast schon Pflicht, eine Verkleidung zu tragen. Eine weiterer wichtiger Bestandteil des Karnevals von Cádiz, ist die Musik. Die hiesige Bevölkerung arbeitet das ganze Jahr über an ihren Aufführungen. Viele treten im Gran Teatro Falla gegeneinander an.
  • Cortadura Strand

    Dies ist vermutlich der ruhigste Strand, da er ein bisschen außerhalb liegt. Dort kann man eine der zahlreichen Surfschulen zu besuchen.
  • Victoria Strand

    Dieser drei Kilometer lange Strand gehört aufgrund der guten Lage und der Größe zu einem der besten Strände der Stadt und wird als einer der sechs besten Strände Spaniens angesehen. Außerdem wird dieser Strand als einer der schönsten Stadtstrände Europas betrachtet.
  • Caleta Strand

    Dieser kleine Strand befindet dich in der Altstadt von Cádiz, zwischen den Burgen Santa Caltalina und San Sebastián. Er diente bereits als Kulisse für zahlreiche Filme wie James Bond 007: Stirb an einem anderen Tag oder Alatriste.
  • Sport am Strand

    Der Strand von Cádiz ist perfekt für die verschiedensten sportlichen Aktivitäten geeignet und um Sportarten wie Fußball oder Beachvolleyball zu betreiben. Außerdem hast du die Möglichkeit, zahlreiche Wassersportarten wie Surfen, Windsurfen, Jet Ski fahren, Tauchen und noch viele mehr auszuprobieren!
  • Joggen

    Wenn du gerne joggen gehst, kannst du dies in wunderschönen Parks wie dem Alameda Apodaca Garten, entlang der Strandpromenade tun. Dort hast du außerdem die Möglichkeit, einen Trimm-dich- Pfad zu bestreiten und deine Muskeln zu trainieren.
  • Kinos und Theater

    Cádiz bietet eine große Zahl an Kinos und Theatern, die eine Reihe von Konzerten, Musicals und Flamenco Shows anbieten: Teatro Gran Falla, Sala Centra Lechera, Sommer Theater Jose Mª Peman, Café Theater PAY-PAY , Cine Bahía De Cádiz, Multicines El Centro, etc.
  • Flamenco Aufführungen

    Cádiz ist ein großartiger Ort, um Flamenco Aufführungen zu sehen. Den besten Flamenco kann man in „La Cava“ in der Straße Antonio López genießen.
  • Konzerte

    Im Herzen des Pópulo Viertels in der Nähe der Kathedrale kann man jeden Donnerstag die beste Musik von lokalen Musikern genießen. Es ist der ideale Ort, um mit Freunden zu entspannen und durch die Musik Spanisch zu lernen.
  • Essen gehen

    In Cádiz können die Besucher zahlreiche Tapas-Bars finden, die besonders leckeren Fisch und Meeresfrüchte anbieten. Hier findet man in den Restaurants Frühstück, Mittag- und Abendessen für jeden Geschmack!
  • Zusammenleben

    Cádiz hat ein lebendiges gesellschaftliches Leben. An der Strandpromenade und den dazu senkrecht liegenden Straßen befinden sich zahlreiche Cafés und Bars, die einladend wirken, um dort einen angenehmen Nachmittag zu verbringen. Der Platz Ingeniero la Cierva, die Chiringuitos (Strandbars) sowie die Bars und Clubs in der Nähe des Plaza de San Francisco sind andere perfekte Plätze, um neue Leute kennenzulernen und Kontakte zu knüpfen.
  • Andere Märkte

    Im Sommer kann man auf dem Platz vor der Kathedrale und an der Strandpromenade im neueren Teil der Stadt an zahlreichen Ständen Kleidung, Schmuck und Handarbeiten kaufen. In Cádiz gibt es weitere kleine Märkte bei der Plaza de la Libertad, Avenida de la Bahia und Plaza de las Flores.
  • Mercado Central

    Der Markt in Cádiz ist der perfekte Ort, um frischen Fisch, Meeresfrüchte, Fleisch, Aufschnitt, Olivenöl, Geflügel, Früchte, Gemüse etc. zu kaufen und Spezialitäten aus den verschiedensten Regionen zu probieren.
  • Kunsthandwerkergalerie El Pópulo

    In den kleinen Läden dieser Straße fertigen die Kunsthandwerker Objekte unter den wachsamen Augen der Passanten an. Dies ist somit ein idealer Ort, um Geschenke oder Souvenirs zu kaufen.
  • Einkaufsstraßen

    Zwei der meist besuchten Einkaufsstraßen sind in der Nähe des Palillero Platzes in der Calle Ancha und Columela. Diese Straßen beherbergen die meisten Schuh- und Modemarken wie Zara, Blanco, Mango, Desigual, Bershka, Pull&Bear etc.
  • Andere Museen

    Cádiz hat zahlreiche Museen, die einen Besuch wert sind. Liebhaber der zeitgenössischen Kunst können die ECCO, GALERÍA BENOT und SALA RIVADAVIA besuchen. Das Museum der Cortes ist empfehlenswert für alle die sich leidenschaftlich für historische Themen interessieren und mehr über die Geschichte von Cádiz des 18. und 19. Jahrhunderts erfahren möchten. Zum Schluss ist noch das Interpretationszentrum „prähistorisches Cádiz” zu empfehlen, das den Besuchern die Geschichte der Stadt auf realistische Art und Weise näher bringt.
  • Museum von Cádiz

    Um mehr über die Geschichte der Stadt sowie die verschiedenen Entwicklungsstufen der Zivilisation zu lernen, ist das Museum von Cádiz sehr empfehlenswert.
  • Gran Teatro Falla

    Nach einem Brand im Jahr 1881 wurde der Ziegelbau zwischen den Jahren 1884 und 1905 auf den Überresten des ursprünglichen Gran Teatros wiederaufgebaut.
  • Tavira Turm

    Im 18. Jahrhundert war der Tavira Turm der höchste Wachturm der Stadt. Händler konnten vom Turm aus das Meer beobachten und ankommende Handelsschiffe erkennen.
  • Plaza de España

    Der in Hafennähe gelegene Platz wird von einem Monument geprägt, das an die Verfassung von 1812 erinnert. Der Bau begann im Jahre 1912, um des Beginns der liberalen Verfassung 100 Jahre zuvor zu gedenken.
  • Rathaus von Cádiz

    Das Rathaus wurde im Jahre 1799 am früheren Ort des Konsistoriums erbaut. Es zeigt eine Kombination aus dem neoklassizistische und isabellinischen Stil.
  • Römisches Erbe

    Zum römischen Erbe der statt gehören das Theater, das römische Kolumbarium sowie eine antike römische Salzfabrik, die bis zum Ende des 4. Jahrhunderts nach Christus verwendet wurde.
  • Puerta de Tierra

    Das architektonische Monument, umrahmt von Mauern, wurde zum Schutz der Stadt vor Piraten oder Gegnern der Krone nach der Entdeckung Amerikas erbaut.
  • Burg Santa Catalina

    Die im 17. Jahrhundert auf einem Felsvorsprung erbaute Burg wurde zur Verteidigung der Stadt errichtet. Des Weiteren diente das Bauwerk als Militärgefängnis.
  • Kathedrale von Cádiz

    Die „neue Kathedrale“ von Cádiz ist das wohl beeindruckendste Wahrzeichen der Stadt. Der Bau begann im 18. Jahrhundert und dauerte über 116 Jahre, sodass das im barocken Stil begonnene Gotteshaus im klassizistischen Stil fertiggestellt wurde.

Wie komme ich nach Cádiz?

Mit einigen der schönsten Strände Spaniens ist Cadiz - die älteste Stadt Europas - in jedem Fall einen Besuch wert. Cádiz ist dabei leicht mit dem Bus oder Zug zu erreichen.

Die meisten Busse fahren an der Plaza de la Hispanidad, neben dem Bahnhof ab. Täglich fahren von dort aus Busse nach Sevilla, Jerez, Malaga und Ronda. Innerhalb von 8 Stunden kann man mit dem Bus von Cádiz nach Madrid gelangen.

Der Bahnhof in Cádiz befindet sich bei der Plaza de Sevilla, direkt neben dem Busbahnhof. Von dort aus fahren täglich Züge nach Jerez de la Frontera, Cordoba, Madrid, Sevilla oder Barcelona.

Der nächstgelegenste Flughafen befindet sich in Jerez de la Frontera, etwa 49 Kilometer von Cádiz entfernt. Abgesehen von Spanien gehören Deutschland und England zu den Ländern, von denen aus Jerez de la Frontera häufig angeflogen wird. Es gibt immer mehr internationale Flüge, sodass regelmäßig Städte wie Madrid, Malaga, Barcelona, London, München, Berlin, Brüssel, Frankfurt und Amsterdam angeflogen werden. Vom Flughafen aus kann man Cádiz mit dem Taxi, einem der öffentlichen Busse oder dem Zug erreichen. Andere internationale Flughäfen in der Nähe sind Sevilla und Málaga. Von diesen Städten aus kann Cádiz ebenfalls mit Zug, Bus oder Taxi erreicht werden.

OBEN