Spanish homestay + Spanish Course
Spanish Homestays in Spain
Homestay with Spanish host family

Wie lebt es sich mit einer spanischen Familie?

Ja, sehr wahrscheinlich und das ist auch gut so, denn der Sinn dieses Programms ist das komplette Eintauchen in die spanische Sprache und Kultur. Einige Familien haben Kinder, die in der Schule Englisch lernen. Jedoch solltest du dich auf Familien einstellen, die kein oder nur sehr wenig Englisch sprechen. Natürlich kann dadurch die eine oder andere sehr witzige Situationen entstehen. Es ist wichtig, alles mit Humor zu betrachten. Es ist selbstverständlich möglich, deine Bedürfnisse, Wünsche etc. deiner Gastamilie mitzuteilen. Sogar die Direktoren von MundoLengua haben in einer Gastfamilie angefangen, Spanisch zu lernen - und das ohne Vorkenntnisse.

Am Anfang wirst du es vielleicht ein bisschen seltsam finden, aber so gut wie jeder in Spanien lebt in einem Apartment. Platz ist Mangelware. Die Wohnungen sind in fußläufiger Entfernung zu Schule, und/oder in der Nähe einer Buslinie, die in Richtung Schule fährt. Die Apartments sind sauber, bequem, bieten den gewohnten Komfort an und gehören zumeist der Mittelklasse. Deine Gastfamilie bereitet dir drei Mahlzeiten am Tag zu und wäscht wöchentlich deine Wäsche. Die Familien bieten Gesellschaft, Unterhaltungen und die familiäre Wärme einer zweiten Heimat in der Ferne. Unsere Familien freuen, sich ausländische Schüler zu empfangen und sind sehr gastfreundlich.

Das erste Treffen wird sehr aufregend für dich sein. Oft sind die SchülerInnen nervös, bevor sie die Leute kennenlernen, mit den sie in den nächsten Wochen zusammenleben werden. Unser Tipp: Entspann dich! Wenn du mit einer Gruppe in Spanien anreist, werden unsere Familien mit einem Koordinator von MundoLengua euch an einem zentralen Ort der Stadt empfangen. Unser Koordinator wird dich deiner Familie vorstellen (Beachte: die übliche Begrüßung in Spanien sind zwei Küsse – einen auf jede Wange - und man spricht sich gleich mit dem Vornamen an.) Generell ist es in Spanien üblich, dass man sich schnell duzt. Dann wirst du mit deiner Familie nach Hause gehen, wo du zunächst auspacken, entspannen und in Ruhe ankommen kannst. Wenn du alleine anreist (ohne eine Gruppe), wird ein MundoLengua Koordinator dich am Flughafen, Bahnhof bzw. Busbahnhof abholen und dich zu deiner Familie bringen, welche dich bereits zu Hause erwartet. Wie in allen neuen Situationen braucht man Zeit, sich anzupassen. Sei geduldig und verständnisvoll. Schon im Handumdrehen wirst du dich in deinem neuen Zuhause wohlfühlen.

Unser Familie bestehen meistens aus einem Ehepaar, dessen Kinder schon ausgezogen sind, einem Ehepaar mit Kindern oder einer alleinstehen Mutter mit Kindern. Hierzu möchten wir noch sagen, dass es in Spanien üblich ist, dass die Kinder bis zu ihrer Heirat im Elternhause bleiben. Es ist also durchaus möglich, dass du eine 35- jährige Gastschwester haben wirst. Durch das Aufnehmen von Sprachschülern kann die Familie neue Kontakte finden und Erfahrungen mit unseren jüngeren Schülern teilen. Durch die Nähe zu den spanischen Familien, auch wenn du nicht mit gleichaltrigen Geschwistern zusammenlebst, wirst du bei gemeinsamen Mittag- oder Abendessen bzw. am Wochenende die gesamte Familie kennenlernen. Die spanischen Familien haben sehr enge Kontakte zueinander und treffen sich regelmäßig oder verbringen die Wochenenden zusammen.

Einige Familien haben Haustiere, andere nicht. Beliebte Haustiere sind kleine Hunde oder Vögel. Falls du Allergien hast, teile uns dies im Anmeldebogen mit.

Wie in allen Fällen versuchen wir den Wünschen unserer SchülerInnen gerecht zu werden und sie, falls sie das wünschen, in Nichtraucher-Haushalten unterzubringen, aber wir können es nicht garantieren. Wenn in den Familien jemand raucht und dich das Rauchen stört, wird die Person versuchen das zu respektieren. In dem Fall wird im Haus weniger geraucht, bzw. nur in bestimmten Bereichen oder auf dem Balkon. Wenn dich das Rauchen eines Familienmitgliedes trotzdem stört, sprich mit jemandem von MundoLengua darüber. Wir werden bestimmt eine Lösung finden!

In den meisten Familien wirst du das Zimmer mit einem/r anderen TeinehmerIn aus dem Programm teilen (du kannst deinen/e MitbewohnerIn selbst aussuchen). Auch wenn es üblicher ist, zu zweit bei einer Familie zu wohnen, gibt es in manchen Fällen auch die Möglichkeit, zu dritt in einer Familie unterzukommen. Ziemlich sicher ist, dass du das Badezimmer mit den anderen Familienmitgliedern teilen wirst. Auf Wunsch können wir auch ein Einzelzimmer für dich organisieren. Oft sind es mittelständische Apartments mit begrenztem Wohnraum. Du solltest bedenken, dass du nun Teil der Familie bist und es sollte dir bewusst sein, wie viel Zeit du im Badezimmer / unter der Dusche verbringst.

Es ist möglich, dass deine Gastfamilie auch Studenten anderer Programme aufnimmt. Es ist nicht ungewöhnlich und funktioniert gut. Wenn du denkst, dass zu viele SchülerInnen in deiner Gastfamilie wohnen oder du dich aus einem anderen Grund unwohl fühlst, teile dies unverzüglich dem Programmkoordinator mit. Wir werden diesbezüglich eine schnelle Lösung finden.

Du solltest versuchen, die Mehrheit der Mahlzeiten mit deiner Familie zu essen. Es ist der beste Weg, authentisches spanisches Essen zu probieren und - was noch viel wichtiger ist - dich in das Familienleben zu integrieren. Je besser du dich in deine spanische Familie integrierst, desto mehr wird deine Familie Zeit und Energie in die Entwicklung deiner Spanischkenntnisse investieren. Da du neue Freunde finden wirst, kann es durchaus sein, dass du auch mal mit ihnen in der Stadt essen gehen möchtest. Falls du also einen Tag nicht mit deiner Familie essen möchtest ist dies in Ordung, du solltest aber rechtzeitig Bescheid sagen - am besten am Abend vorher.

Einmal wöchentlich wird die Familie deine Kleidung sowie dein Bettzeug waschen. Am besten du fragst nach, wann Waschtag ist.

Normalerweise geben die Familien dir einen Schlüssel, welchen du jedoch mit deinem/deiner Zimmergenossen/in teilen musst, sodass du jederzeit nach Hause kommen und das Haus auch alleine verlassen kannst. Falls ihr von eurer Familie keinen Schlüssel bekommt ist der Grund der, dass immer jemand Zuhause sein wird. Es ist sehr wichtig, dass ihr die Wohnungsschlüssel nicht verliert. Falls du die Schlüssel verlierst und die Familie entscheidet die Schlösser auszutauschen, musst du für die dafür entstandenen Kosten aufkommen. Das Auswechseln der Schlösser kann in Spanien sehr teuer werden (bis zu 150 €). Bitte passe daher gut auf deine Sachen auf, um spätere Probleme zu verhindern.

Deine Familie wird dir Handtücher und Bettwäsche zur Verfügung stellen und diese wöchentlich waschen. Wenn du einen Waschlappen benutzt, solltest du deinen eigenen mitbringen, da diese für Spanien nicht üblich sind. Außerdem solltest du unbedingt dein eigenes Strandtuch mitbringen.

Es ist ein gute Idee, deiner Gastfamilie ein kleines Geschenk mitzubringen. Sie freuen sich über jede Art von Souvenirs aus deiner Heimatstadt oder Region (Kühlschrankmagnete, Jahreskalender mit Fotos, Süßwaren, etc.).

Selbstverständlich. Wenn du mit einem/r Freund/in reist und ihr zusammen in einer Gastfamilie leben möchtet, schreibe dies in deine Anmeldung. Dein/e Freund/in sollte dies ebenfalls tun.

OBEN