Praktikum im Ausland mit Centro MundoLengua

Praktikum im Ausland: Besser mit oder ohne Organisation planen?

0
Von | Freitag, 08 Juni 2018

Möchtest du gerne ein Praktikum im Ausland absolvieren, weisst aber noch nicht ob du es selbst planen sollst oder dich besser an eine Organisation wendest? Dann bist du hier genau richtig. Im folgenden Post haben wir die Vorteile und Nachteile eines Praktikums im Ausland mit Planung durch die Organisation oder durch dich selbst zusammengefasst. So hoffen wir dir die Entscheidung ein wenig zu erleichtern, damit du dein Praktikum im Ausland finden kannst.

Praktikum im Ausland mit oder ohne Organisation

 

Ich plane mein Praktikum im Ausland selber:

Vorteile:  

Nachteile:  

  • Kostengünstiger: Da du das Praktikum selbst organisierst, musst du keine Gebüren für die Organisation bezahlen und kannst so einige Hunderter sparen oder zum Reisen verwenden. 
  • Grosser Zeitaufwand: Die eigenständige Planung deines Praktikums im Ausland braucht viel Zeit und Geduld. Das Internet nach Anzeigen zu durchsuchen und auch Blindbewerbungen zu verschicken kann mit der Zeit ganz schön anstrengend sein.
  • Flexibler: Du kannst selbst entscheiden wo und bei welchen Firmen du dich für dein Praktikum im Ausland bewerben möchtest. Ausserdem entscheidest du selbst wo du wohnen möchtest und auch wie du wohnen möchtest, ob alleine, in einer Wohngemeinschaft, einem Wohnheit, Hotel, Familie, es gibt sehr viele Möglichkeiten.
  • Sprachkenntnisse: Da die ganze Kommunikation bei der Suche nach einem Praktikum im Ausland und danach auch für die Wohnungssuche und Aufenthaltsplanung über dich läuft, solltest du die Landessprache bereits auf gutem Niveau beherrschen. Das erleichtert dir die Organisation um einiges und erhöht zudem deine Chancen auf einen Praktikumsplatz.
  • Selbständigkeit: Durch die eigenständige Planung deines Praktikums im Ausland lernst du selbständig etwas zu organisieren, recherchieren, planen und Entscheidungen zu treffen.
  • Absagen: Da du dein Praktikum im Ausland selbst organisierst, läuft die ganze Kommunikation über dich. Du musst dich darauf einstellen Absagen zu bekommen und das immer wieder. Das kann zwar frustrierend sein, aber gib nicht auf!
  • Erfahrung im Bewerbungsprozess: Da du dich für alle Praktika selbst bewerben musst und die Kommunikation mit allen Firmen nur über dich läuft, sammelst du Erfahrungen im Bewerbungsprozess. Dies gibt dir Sicherheit und einen Vorteil wenn du dich in Zukunft nach deinem Praktikum im Ausland wieder einmal bewerben wirst.
  • Recherchieren: Wie das Praktikum im Ausland muss auch der Flug, der Transfer und die Unterkunft selbst gebucht werden, eine weitere Herausforderung die nicht zu unterschätzen ist. Zudem musst du Informationen über das Land und dessen Kultur selbst recherchieren, so wie die Einreisebestimmungen, mögliche Visa, Versicherungen und andere Bestimmungen die es zu beachten gibt.
  • Bezahltes Praktikum: Die Chancen dass dein Praktikum im Ausland bezahlt sein wird, ist wesentlich grösser wenn du es selbst planst.
  • Kein Erfolg: Es besteht die Möglichkeit, dass du trotz grossem Zeitaufwand und Anstrengung kein Praktikum im Ausland finden kannst oder nur Absagen erhalten wirst. Dann heisst es Kopf hoch und weiter gehts. Es besteht immer noch die Möglichkeit ein Praktikum im Ausland mit einer Organisation zu absolvieren oder dich für etwas anderes zu entscheiden.

Praktikum in Spanien Centro MundoLengua

 

Ich plane mein Praktikum im Ausland mit einer Organisation:

Vorteile:

Nachteile:  

  • Kleiner Zeitaufwand: Da dein Praktikum im Ausland von der Organisation gesucht, geprüft und vermittelt wird, musst du keine Zeit aufwenden um das Internet zu durchsuchen. Auch andere Informationen über das Land und die Leute oder spezielle Bestimmungen brauchst du nicht zu suchen, die Organisation wird dich darüber informieren.
  • Kostenspieliger: Da du dein Praktikum im Ausland nicht selbst organisierst macht das ein Angestellter der Organisation. Deshalb kostet die Vermittlung und die Planung natürlich auch. Die Preise unterscheiden sich von Organisation zu Organisation aber auch von der Branche deines Praktikums, des Ziellandes, der Dauer, und was du alles inklusive möchtest.
  • Erfahrung: Die Organisationen haben viel Erfahrung im Vermitteln von einem Praktikum im Ausland und wissen was es zu beachten gibt. Zudem verfügen sie über grosses Wissen über das Zielland und seine Bestimmungen.
  • Unflexibel: Die Organisation sendet deine Bewerbung an die Firmen, so kann es sein dass du nicht dein gewünschtes Praktikum im Ausland bekommen wirst. Meist wird jenes Praktikum vermittelt wo es gerade Leute braucht. Die Organisation versucht aber deine Wünsche zu erfüllen. 
  • Rundum-Sorglos-Packet: Die Organisation plant auf Wunsch alles für dich, vom Flug, Transfer, Unterkunft, Visa, Versicherungen bis zu Aktivitäten in der Freizeit. Du kannst dir deinen spezifischen Aufenthalt organisieren lassen.
  • Unbezahlt: Meist ist ein Praktikum im Ausland welches durch eine Organisation vermittelt wurde unbezahlt. Nur in ganz wenigen Fällen kriegst du eine Entschädigung für deine Arbeit.

 

  • Sprachkentnisse: Die Organisation kann dich auch vermitteln wenn du erst Grundkenntnisse über die Sprache verfügst. So ist es kein Problem wenn du erst seit kurzer Zeit die Sprache zu lernen begonnen hast.
  • Begrenzte Unterstützung: Obwohl du die Organisation bezahlst, ist die Hilfe begrenzt. Der Lebenslauf und die Bewerbung musst du trotz allem selbst schreiben und auch sonst gibt es je nach Organisation verschiedene Dinge die du selbst planen musst. 
  • Firmenkontakte: Damit dich die Organisationen vermitteln können haben sie ein grosses Netzwerk mit vielen verschiedenen Kontakten zu Firmen. So können sie deinen Wünschen entsprechend das richtige Praktikum im Ausland für dich finden.
  • Wunschbranche: Wenn du ein Praktikum in einer spezifischen Branche suchst, ist eine Organisation das Falsche für dich. Sie haben ein Netzwerk mit vielen Firmen, jedoch meist in den beliebstesten Sektoren. Spezialwünsche sind also schwieriger zu erfüllen. 
  • Kontaktperson: Bei Unstimmigkeiten oder Problemen mit dem Arbeitgeber kannst du dich an die Organisation wenden. Auch bei anderen Fragen und Unklarheiten hast du eine Kontaktperson von der Organisation bei der du dich immer melden kannst.
 
  • Freizeit: Viele Organisationen planen Aktivitäten und Ausflüge an denen du gegen einen kleinen Unkostenbeitrag teilnehmen kannst. So knüpfst du schnell neue Kontakte, triffst neue Freunde, lernst das Land kennen und geniesst deine Freizeit während deinem Praktikum im Ausland.
 
  • Sicherheit: Die Organisation wird dir ganz sicher ein Praktikum im Ausland vermitteln können, es besteht fast keine Chance dass du kein Praktikum vermittelt bekommen wirst. Das gibt dir Sicherheit und du kannst dich schon jetzt auf dein Praktikum im Ausland freuen.
 

Praktikum im Ausland in Spanien

Jetzt hast du eine kleine Idee was auf dich zukommt wenn du dich für eine der beiden Möglichkeiten für die Organisation von deinem Praktikum im Ausland entscheidest. Die Vor- und Nachteile sind natürlich für alle verschieden Wichtig, so kann ein Punkt ausschlaggebend sein für was du dich entscheidest.

Hast du bereits ein Praktikum im Ausland absolviert? Hast du es selbst geplant oder hast du dich an eine Organisation gewendet? Teile dein Erfahrungen mit uns in den Kommentaren!

Hast du dich entschieden dein Praktikum im Ausland mit einer Organisation zu planen? Centro MundoLengua organisiert dein Praktikum in Spanien in einer renommierten andalusischen Firma für dich! Informiere dich hier über die Details oder kontaktiere uns noch heute, um mehr über ein Praktikum in Spanien mit Centro MundoLengua zu erfahren.

 

Leave a Reply

OBEN