In Spanien solltest du keine Probleme mit Gewaltakten haben. Die Menschen in den Städten und sogar Kinder sind die meiste Zeit draußen unterwegs und auch zu jeder Zeit nachts. Es gibt praktisch kaum Gewalttaten. Auf der anderen Seite kann es passieren, dass du Opfer eines kleineren Vergehens wirst, unter anderem:

  1. Du isst ein Eis mit deinen Freunden und legst deinen Rucksack neben dir ab. Während du mit deinen Freunden lachst, schafft es jemand unbemerkt deinen Rucksack mitzunehmen.
  2. Jemand kommt freundlich auf dich zu und verwickelt dich in ein Gespräch während sein Komplize sich an deinem Rucksack zu schaffen macht und deine Kamera herausholt.
  3. Du spazierst gedankenverloren durch die Stadt ohne auf deine Tasche zu achten. Du hörst das Geräusch eines Moped näher kommen und ehe du dich versiehst, haben Jugendliche deine Tasche geklaut.

Einige Hinweise, wie du verhindern kannst, Opfer eines solchen Vergehens zu werden:

  1. Versuche dich so gut es geht zu integrieren. Touristen sind die beliebtesten Ziele für Taschendiebe. Je weniger du dich als solcher zu erkennen gibst, desto weniger interessant bist du für sie.
  2. Sei wachsam! Achte auf deine Umgebung!
  3. Trage am besten nie deine Kreditkarte oder zu viel Bargeld mit dir herum, sowie deinen Führerschin, Pass, etc. Das Einzige, was du unterwegs benötigst, ist dein Studenten-/ Schülerausweis und ein bisschen Bargeld. Lasse den Rest lieber zu Hause.
  4. Wertgegenstände und auffälligen Schmuck solltest du lieber zu Hause lassen.
  5. Es wäre ratsam deine Wertgegenstände unter deiner Kleidung zu tragen, vor allem dann, wenn du dich in einer großen Menschenmenge befindest, lassen sich Taschen und Kameras besonders gut entwenden. Gleichermaß kann dein Rucksack geöffnet und entleert werden, ohne dass es dir auffällt.
  6. Lasse deine Tasche nicht aus den Augen. Wenn du dich draußen in ein Café setzt, ist es ratsam, deine Tasche vor dich und zwischen deine Beine zu stellen (NICHT neben dich).
  7. Sei wachsam, wenn sich eine Gruppe oder eine Person in deiner Nähe merkwürdig verhält. Die Diebe arbeiten fast immer zusammen und versuchen, ihr Ziel zu verwirren. Lass dich nicht von ihrem unscheinbaren Äußeren täuschen.
  8. Laufe nachts nicht alleine durch die Straßen. Du solltest immer in einer Gruppe unterwegs sein. Nimm lieber ein Taxi, solltest du alleine nach Hause gehen. In Spanien sind diese nicht sehr teuer (5-10 €).

Wir gehen davon aus, dass du in Spanien nicht Opfer eines solchen Verbrechens werden wirst, wenn du wachsam bleibst und deinen gesunden Menschenverstand einschaltest. Wir werden jedoch auf alle Fälle erneut ausführlich mit dir in unserer Orientierungsveranstaltung darüber sprechen.

Kategorie:Vernunft

← Wie steht es mit der Sicherheit?
OBEN