Ein Tag in Cadiz

Verbringe einen Tag in Cádiz

0
Von | Montag, 29 Mai 2017

Cadiz ist eine wunderschöne kleine Hafenstadt mit sehr alten Grundmauern. Gelegen im Südwesten Andalusiens am Atlantik lockt Cadiz mit seinen Kuppeln in der Altstadt und seinen weißen Sandstränden. Von überall in Andalusien ist Cádiz einfach zu erreichen. Ob per Zug oder Fernbus, erschwinglich und auch als Tagesausflug möglich. Hier einige Vorschläge, was man an einem Tag in Cádiz unternehmen könnte.

Frühstück:

Vielleicht wollt ihr die typisch spanischen churros y chocolate zu euch nehmen? Zum Beispiel im Café La Marina in der Calle Topete, keine fünf Gehminuten von der Kathedrale. Sicher gibt es auch eine kleine Bar in der Nähe eures Hotels oder dort, wo ihr ankommt, die das anbietet. Falls nicht, könnt ihr auf etwas anderes typisch spanisches zurückgreifen: Tostadas. Die gibt’s immer!

Danach:

Bestimmt habt ihr bei der Ankunft bereits (zumindest aus der Ferne) die Kuppeln der Kathedrale von Cádiz gesehen. Diese ist durchaus einen Besuch wert. Für Schüler und Studenten kostet der Eintritt 3€, ansonsten 5€. Hier sind inbegriffen die Kathedrale selbst, der Turm, dessen Eingang außerhalb liegt und das Museum Casa de la Contaduría. Die Kathedrale, abgesehen vom Äußeren mit den Kuppeln, die eher an eine Moschee erinnern, ist eine schöne, klassische Kathedrale. In den Kapellen am Rand entlang findet man die üblichen Widmungen an bestimmte Heilige und lokale Helden. Die Krypta ist über eine steile Steintreppe zu erreichen. Hier ist es schön kühl, also ein guter Ort der eventuellen Hitze für eine Weile zu entfliehen. Um auf den Turm zu gelangen müsst ihr die Kathedrale verlassen und euch rechts halten. Die nächste Türe führt dorthin. Wenn die Rampe erklommen und die Aussichtsplattform erreicht ist, bietet sich eine eindrucksvolle Aussicht über die Altstadt, den Strand und das Meer.

Was uns zu unserem nächsten Punkt bringt:

Natürlich muss für einen perfekten Tag in Cadiz der Strand besucht werden. Hier könnt ihr sehr gut die Sonne aufnehmen und den feinen Sand genießen. Und natürlich baden gehen. Der Zugang zum Strand in Cádiz ist super einfach, weil er direkt neben der Stadt liegt. Ein beliebter Badestrand ist La Caleta, aber die Promenade führt die ganze Stadtinsel entlang und so kann man ans Meer, wo immer man möchte. Die Strände von Cadiz sind so sauber, dass sie dafür einen Preis bekommen haben. Also nichts wie hin! Wenn ihr früh dran seid, könnt ihr euch auch informieren und vielleicht ein bisschen surfen lernen.

Ein Punkt noch:

Wenn ihr abends vom Strand kommt, dann könnt ihr auf dem Mercado Central in der Altstadt etwas zu Essen kaufen und ein bisschen schlendern gehen. Am Außenrand des Marktes (der Dienstag bis Freitag um 18.00 Uhr wieder aufmacht) sind vereinzelt Stände, an denen man Tapas, Bocadillos oder sogar Kebab bekommt. Im Inneren findet ihr eher die wirklichen Marktstände mit Gemüse, Fisch, Käse… Hier noch ein richtig spanisches Wochenmarkterlebnis.

 Cadiz - eine wunderschöne Hafenstadt an der Atlantikküste Spaniens

Für einen schönen Tagesabschluss empfiehlt sich den Sonnenuntergang am Strand zu beobachten…

Wenn ihr noch viel mehr Zeit habt, dann könnt ihr hier sehen, was es sonst noch in Cadiz zu tun gibt. Mit den Centro MundoLengua Sprachprogrammen in Cadiz könnt ihr außer der Stadt auch noch mehr über die spanische Sprache und Kultur lernen.

Leave a Reply

OBEN